Holzblasinstrumente

Blockflöte

Die Blockflöte umfasst eine große Familie. Das kleinste Instrument ist nur ca. 10cm groß und das größte über einen Meter. Als Einsteigerinstrument bietet sich die Sopranflöte an, die man bereits im Alter von 4 Jahren erlernen kann. Darauf aufbauend kann man ab 9/10 Jahren mit der Altflöte fortfahren. Mit der Blockflöte kann man sowohl solistisch, als auch in gemischten Ensembles, im Duo mit Klavier oder Gitarre aber auch im Blockflötenorchester musizieren.

Orchester- und Ensembleangebot: Ein Projektorchester. Ein festes Ensemble ist in Planung
Einstiegsalter: Ab 4 Jahren. Lässt sich aber auch später noch gut erlernen
Leihinstrumente: Die seltenen stehen zum Ausleihen zur Verfügung. Sopran- und Altflöten werden, auch aus hygienischen Gründen, selbst angeschafft
Lehrkräfte: Hanna Kaiser, Sybille Kastner, Eva Frisch, Simone Holitsch, Monika Varga

Querflöte

Die Querflöte ist ein Holzblasinstrument. Früher wurde die Querflöte aus Holz gefertigt, weshalb sie bis heute zur Familie der Holzblasinstrumente gehört. Heute wird sie aus Metall oder auch aus Silber, Gold oder Platin hergestellt. Deshalb ist die Querflöte ein sehr wertvolles und filigranes Instrument.
Sie zeichnet sich vor allem durch ihren warmen und brillanten Klang aus, aber auch durch ihre Virtuosität und ihre großen technischen Möglichkeiten. Die Querflöte ist ein wahnsinnig vielseitiges Instrument und kann in den verschiedensten Musikgattungen eingesetzt werden, von der Klassik bis hin zur modernen Pop- und Jazzmusik.

Orchester- und Ensembleangebot: Alle angebotenen Blasorchester, Querflötenensemble Flautino für Fortgeschrittene
Einstiegsalter: Ab 6 Jahre (für die Kleinsten gibt es kleinere Querflöten und auch gebogene Kopfstücke zur Erleichterung zu Beginn des Querflötenspielens)
Leihinstrumente: In begrenzter Anzahl verfügbar
Lehrkräfte: Alessandra Warnke, Andreas Waadt

Oboe

Die Oboe ist ein Holzblasinstrument, das mit einem Doppelrohrblatt gespielt wird. Der Name kommt aus dem französischen „hautbois“, was hohes Holz bedeutet. Im Orchester gibt sie den Kammerton a an, und zumeist spielt sie die lyrischen Solostellen im Konzert. Noch heute werden die Mundstücke, auch Rohre genannt, von Hand angefertigt. Je nach Bauweise wird die Schwierigkeit und der Klang des Mundstückes beeinflusst. Durch die kleine Öffnung im Rohr kann ein Oboist lange Melodien spielen, ohne dazwischen zu atmen.

Orchester- und Ensembleangebot: Zugluft, Vororchester, Jugendblasorchester, (sinfonisches) Blasorchester, Sinfonieorchester
Einstiegsalter: Ab 8 Jahren
Leihinstrumente: Auch in kindgerechter Größe vorhanden
Lehrkräfte: Ruth Ochsner

Klarinette

Die Klarinette wurde um 1700 in Nürnberg erfunden. Sie wird mit einem einfachen Rohrblatt angeblasen und gehört zur Familie der Holzblasinstrumente. Ihre tiefen Töne sind dunkel und warm, die mittlere Lage klingt gefühlvoll und in der hohen Lage entwickelt sie einen strahlenden Klang. So ist die Klarinette ein Alleskönner und in Volksmusik, Klezmer, Jazz, Blasmusik oder Klassik anzutreffen.

Orchester- und Ensembleangebot: Klarinettenensemble, Zugluft, Vororchester, Jugendblasorchester
Einstiegsalter: Ab ca. 8 Jahren
Leihinstrumente: Leihinstrumente stehen in allen Größen zur Verfügung
Lehrkräfte: Ulrich Hegele, Roy Spiller

Saxofon

Es wurde 1840 von Adolphe Sax erfunden. Obwohl es weitestgehend aus Metall besteht, wird das Instrument der Familie der Holzblasinstrumente zugeordnet, weil der Ton mit einem Holzblatt aus Schilfrohr erzeugt wird. Damit ist es recht laut und sehr vielfältig in seinem klanglichen Ausdruck.
Die Saxofon- Familie besteht aus 7 unterschiedlich großen Saxofonen: Sopranino-, Sopran-, Alt-,  Tenor-, Bariton-, Bass- und Kontrabass-Saxofon.

Orchester- und Ensembleangebot: Das Saxofon ist besonders in den Kinder-, Jugend- und Erwachsenen-Blasorchestern ein beliebtes Instrument. Es wird an der Musikschule und in den jeweiligen allgemeinbildenden Schulen natürlich auch in Bands und Orchestern aller Art verwendet (Popularmusik/Klassik).
Einstiegsalter: Kinder können etwa mit 6-10 Jahren anfangen, das Instrument zu erlernen, je nach Hand- und Körpergröße und insbesondere Atemvolumen. Dabei starten sie i.d.R. auf einem Sopran- oder Altsaxophon. Das Erlernen der Blockflöte vor dem Saxofonunterricht ist von großem Vorteil, da die Griffweise beider Instrumente sehr ähnlich ist.
Leihinstrumente: Leihinstrumente stehen in begrenzter Zahl zur Verfügung.
Lehrkräfte: Wolfgang Eisele, Roy Spiller

Fagott

Das Fagott ist das tiefste Holzblasinstrument und kommt von ital. fagotto, was soviel bedeutet wie „Holzbündel“
Seit dem Mittelalter gibt es diese Form und seit der Barockzeit auch sehr viel Generalbass- und Sololiteratur, von Antonio Vivaldi beispielsweise sind über 30 Fagottkonzerte erhalten!
In der modernen Literatur, selten aber schon auch im Jazz oder Rock wurde das Fagott schon eingesetzt.

Orchester- und Ensembleangebot: Das Fagott ist einsetzbar in den Musikschulorchestern Zugluft, Vororchester und Jugendblasorchester, sowie in der (sinfonischen) Blasmusik oder im Sinfonieorchester
Einstiegsalter: Ab 5 Jahren
Leihinstrumente: vorhanden in verschiedenen Größen (Fagottino/ KidSet/ groß)
Lehrkräfte: Julius Reger