Fit mit Musik

"Fit mit Musik!" - Was ist das?

  • Musizieren ist eine sehr schöne, aber auch äußerst anspruchsvolle Tätigkeit. Jeder Musiker hatte deshalb auch schon mit Verspannungen und anderen körperlichen und seelischen Belastungen zu kämpfen. 
  • Die körperliche Verfassung eines Musikers hat aber auch einen wesentlichen Einfluss auf das musikalische Endergebnis und den Klang des Instrumentes. 
  • Nur wer sich regelmäßig sportlich betätigt, gesund ernährt und sich auch die Zeit für die notwendige Entspannung nimmt, kann sein musikalisches Potential optimal ausschöpfen!
  • Nach diesem Leitmotiv arbeitet das Projekt "Fit mit Musik!". Es ist ein Projket der Internationalen Musikschulakademie Kulturzentrum Schloss Kapfenburg in Zusammenarbeit mit der Gmünder ErsatzKasse GEK.
  • Hierfür wurde im Jahr 2003 das "Zentrum für Musik, Gesundheit und Prävention" (ZMGP) gegründet, das sich die Prävention, also die Vorbeugung von körperlichen Belastungen bei Musikern und damit ihre Gesundheitserhaltung als Ziel gesetzt hat.

Warum ist das beim Musizieren so wichtig?

  • Für die Studie "Daten für Taten" der GEK und des ZMGP wurden junge Musiker im Alter zwischen 16 und 25 Jahren befragt. Mit einem verblüffenden Ergebnis: Über die Hälfte der jungen Musiker sind mit den Symptomen körperlicher Überbeanspruchung, wie zum Beispiel ein verspannter Nacken oder Rückenschmerzen, durch das Musizieren vertraut.
  • Gerade deshalb ist es für einen Musiker wichtig, von Anfang an ein Gefühl für die richtige Haltung zu haben. Außerdem sollte er Spannungszustände rechtzeitig erkennen und die Methoden und Techniken zur Lösung dieser Verspannungen richtig anwenden können!
  • Das alles wird durch eine Präventionsarbeit erreicht, die am Besten schon in den ersten Monaten einer Instrumentalausbildung beginnt. Ein erster Schritt ist es, verschiedene Übungen in den Instrumentalunterricht und das selbstständige Üben zu Hause einfließen zu lassen und sich regelmäßig die notwendige Entspannung zu gönnen! Das gilt sowohl für die kleinsten Musikschüler, als auch für angehende Studierende oder langjährige (Berufs-)Musiker.